Februar 2021

3 Posts Zurück
Zeige alle Beiträge des Monats Februar 2021.

Man sieht es nicht

Wenn ein Mensch lächelt, muss es ihm doch eigentlich gut gehen. Schließlich weinen wir, wenn es uns schlecht geht, wir stöhnen, wenn wir Schmerzen haben. Oder wir verkriechen uns einfach mal im Bett, wenn der Tag alles andere als gut war. Chronisch Kranke Menschen tun das nicht. Für uns ist Schmerz Alltag. Natürlich könnten wir uns verkriechen und nur noch vor uns hin stöhnen. Aber im Ernst: Was für ein Leben soll das denn dann sein? Also versuchen wir mit unserem Schmerz zu leben. Wir versuchen ihn zu ignorieren, ihn nicht die Oberhand gewinnen zu lassen. Lachen Nur weil ich Lache heißt es nicht gleich, dass ich keine Schmerzen habe. Aber in diesem Augenblick steht für mich die Freunde im Vordergrund. Ich will dann nicht den Schmerz zeigen. Außerdem will ich meinem Umfeld zeigen, dass alles gut ist. So gut es…

Wintereinbruch

Hier bei uns in Ostwestfalen gibt es für gewöhnlich kaum Schnee. Dieses Jahr allerdings sind innerhalb von 2 Tagen über 40 cm Schnee gefallen. Der Österreicher lacht uns nun bestimmt aus, aber für uns Flachland-Bewohner ist das mehr, als wir (und vor allem unsere Infrastruktur) vertragen können. Neben den “normalen” Problemen muss ich mich dann aber auch noch mit meinem Körper herumschlagen, der bei so einem Wetter leider massiv reagiert und mit der Witterung Probleme hat.Die SchneemassenFrüher hätte ich mir einen Schneeschieber geschnappt und erstmal eine Schneise geschlagen. Heute geht das nicht mehr, das müssen leider andere für mich erledigen. Wenn man jetzt aber das Haus verlassen will, muss man irgendwie durch den Schnee. Okay, eigentlich kein großer Akt. Etwas anstrengender, weil man ja in den Schnee tritt, aber nichts Wildes. Wie eben laufen am Strand. Wenn man aber ein…

Warten auf Besserung

In den letzten Tagen konnte ich wirklich nicht viel. Zwar konnte ich die Krücken in die Ecke stellen, aber viel gehen ist noch nicht möglich. Natürlich mache ich jeden Tag kleine Fortschritte. Das Knie wird wieder dünner, die Beweglichkeit und Belastbarkeit kommt zurück. Leider hat mein Arzt wohl ziemlich unglücklich einen Nerv beschädigt, wodurch ich brennende Schmerzen direkt unter der Haut habe. Komischerweise an einer Stelle, die gar nicht von der OP betroffen war. Ich hoffe aber, dass das in ein paar Monaten wieder weg ist. Beschäftigung Ich geb’s zu: Im Geduld haben bin ich richtig mies. Ich hasse es, dass ich nur rumliegen kann und meine Beine mich nicht weit tragen können. Das war vor der OP schon nervig, wenn ich irgendwelche Arbeiten am Camper abbrechen musste oder Büroarbeit und Haushalt auf einen späteren Zeitpunkt verschieben musste. Ich schaffe…

Navigieren